Die Perle von Schönenberg

Die Perle von Schönenberg

Liesberg: Kuh stürzte in Birs und war rund fünf Kilometer im Hochwasser unterwegs

Einen Ausflug der besonderen Art machte am Donnerstag morgen, 30. August 2007, die siebenjährige Mutterkuh „Perle von Schönenberg“ zwischen Soyhières (JU) und Liesberg BL (Laufental). Kurz nach 11.30 Uhr wurde gemeldet, dass die Kuh bei Soyhières in die Birs, welche Hochwasser führt, gefallen sei.

In der Folge wurde die Kuh zwischen Riederwald und Liesberg-Station durch Zivilschützer, welche dort mit allgemeinen Aufräumarbeiten vom Hochwasser vor drei Wochen beschäftigt sind/waren, gesichtet. Das Tier konnte kurze Zeit später am Ufer gesichert und danach mit einem zugezogenen Lastwagenkran geborgen werden.

Die Kuh blieb weitgehend unverletzt, war aber geschwächt und offenbar leicht geschockt. Sie war mindestens eineinhalb Stunden im Wasser gewesen und hatte im Wasser eine Strecke von rund fünf Kilometern zurück gelegt. Unterwegs hat es zwei grössere Stromschnellen.

Im Einsatz standen rund 20 Personen der Verbundstützpunkt-Feuerwehr Laufen, der Zivilschutzorganisation Münchenstein sowie der Polizei Basel-Landschaft.
Quelle : Polizei Baselland / Link

Posted by admin

leave a comment